Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel bzw. Supplemente sind Substanzen, die Nährstoffdefizite in der täglichen Ernährung ausgleichen oder eine gezielte Nährstoffdichte schaffen sollen.

Das größte Einsatzgebiet der Nahrungsergänzungsmittel ist das Bodybuilding. Hier werden diverse Substanzen genutzt, um erhöhte Kalorienmengen in der Ernährungsplanung realisieren zu können oder um den Muskelaufbau mit bestimmten Stoffen, wie beispielsweise Kreatin, das in der Nahrung nur in geringen Mengen zu finden ist, zu unterstützen.
Produkte

Die Produktpalette der Supplementehersteller erstreckt sich über viele Einsatzgebiete. So bieten Hersteller neben den Basisprodukten für den Muskelaufbau, wie Eiweißpulver, Kreatin, Aminosäuren oder Weightgainer auch Diätprodukte (Fatburner) in Form von L-Carnitin, Guarana, etc. an.

Proteine

Proteine-Konzentrate werden in der Regel als Pulver angeboten. Kapseln und Tabletten sind seltener anzutreffen. Die Wirkung des Proteins hängt von seiner Art ab:

  • Wheyprotein besitzt eine schnelle Resorption.
  • Ei-Protein findet wegen der hohen biologischen Wertigkeit Einsatz.
  • Milcheiweiß bzw. Casein wird langsamer abgebaut und steht länger zur Verfügung (für die letzte Mahlzeit vor dem Schlafengehen geeignet)
  • Soja-Eiweiß ist sehr verträglich.

Aminosäuren

Aminosäuren, die entweder als Tabletten, Kapseln oder als Flüssigkeit (Liquid) auf dem Markt zu finden sind, sind bereits gespaltene Proteine und stehen dem Körper beispielsweise vor und nach dem Training schneller zur Verfügung.
BCAA, L-Glutamin
Besonders wichtige Aminosäuren, wie Glutamin, oder Kombinationen aus verzweigtkettigen Aminosäuren können als Einzelprodukt bezogen werden.

Kreatin

Kreatin hat sich als leistungssteigernde Substanz etabliert. Auf Basis des Creatinmonohydrats bieten verschiedene Hersteller Kombinationsprodukte an, die das Kreatin durch spezielle Kohlenhydrate effektiver in die Muskulatur befördern sollen.
Eine relativ neue Erscheinung ist Kre-Alkalyn. Dieses Kreatin wird laut Hersteller in Flüssigkeiten nicht in Kreatinin gewandelt und besitzt somit einen höheren Wirkungsgrad.

wiki