Meine Kultur

Pallas D.

blog1

Indonesien

Indonesien wurde durch viele Kulturen geprägt. Wie bereits erwähnt, hatte damals holländisches Königreich seine Kolonie 350 Jahre lang in Indonesien. Die Ureinwohner Indonesiens sind sog. Austronesien und Melanesier (in Ostindonesien). Die größte Migrationsgruppe in Indonesien ist Chinese und danach gefolgt von Inder und arabische Abstammung. Amtssprache ist Bahasa Indonesia und Englisch ist die beliebteste Fremdsprache unter Indonesiern. Früher während der holländischer Kolonialzeit wurde Niederländisch als „aufgehoben“ angesehen und nur von oberer Sozialschicht gesprochen. Heute wird die Sprache nur noch kaum gesprochen. Islam begann im 13. Jahrhundert in Indonesien zu verbreiten. Mit 87,2% aller indonesischen Bevölkerung ist Islam die größte Religion Indonesiens. Christentum steht mit 5,7% (Christen) und 3,5% (Römisch-Katholisch) auf dem Platz 2 und 3 von der meist verbreiteten Religion Indonesiens. Hinduismus hat auch seinen Weg nach Indonesien gefunden und ist mit 1,7% auf dem Platz 4 . Allerdings wird Hinduismus „nur“ meist auf der Insel Bali verbreitet, ca. 83,5% alle Bevölkerung in Bali übt diese Religion aus. Der Rest übt Buddhismus und Confuciusmus aus und mit ca. 1% auf dem Platz 5 und 6. Das Land hat auch viele verschiedene traditionelle Tänze und Zeremonien, besonders bei Hochzeiten. Auf der Insel „Nias“ existiert ein Volksport namens „Fahombo“ (Stein springen). Dabei muss man eine 2 Meter Mauer springen als Zeichen dass ein Junge Mann wird. Ein indonesischer Kampfsport ist Pencak Silat und wird in vielen Filmen vorgestellt (z.B „Merantau aus 2009)

Read more