Meine Kultur

Reza G.

blog1

Iran

Der vollständige Name des Landes ist Islamische Republik Iran und wie der Name es schon sagt, ist der Iran ein islamisches Land. Die Mehrheit der Iraner sind Schiiten, es gibt aber auch Christen, Juden und andere Religionsangehörige. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Menschen im Iran alle Menschen jeglichen Ursprungs respektieren und schätzen. Somit gibt es im Iran neben wundervollen Moscheen auch sehr prunkvolle Kirchen und Synagogen. Neben den verschiedenen Religionen gibt es auch noch andere Völker, die im Iran leben. Beispielsweise die Afghanen, Türken, Kurden, Luren, Armenier, Araber und Aserbaidschaner. Ich würde den Iran als „Deutschland des Orients“ bezeichnen mit den Nachbarländern: Türkei, Irak, Aserbaidschan, Afghanistan, Armenien, Turkmenistan und Pakistan. Im Iran gibt es zu jeder Jahreszeit alle vier Jahreszeiten, das heißt es gibt immer Frühling, Sommer, Herbst und Winter irgendwo im Iran, toll oder? Es gibt faszinierende Gebirge, riesige Wälder, im Norden grenzt das Land an das Kaspische Meer (größter See der Welt) und im Süden an den Persischen Golf.

Read more